Meldungen der TT-Abteilung des TSV Hollen

Bericht zu Seniorenrunde 2022 - Hollen wird Vizemeister! (16.07.2022 00:00:00)

Nach zweijähriger coronabedingter Zwangspause hat in diesem Jahr wieder die Seniorenrunde im Nachgang zur abgeschlossenen Punktspielsaison stattgefunden. Die Organisation lag wie bisher in den Händen von Rolf Schmidt vom TSV Neuenwalde. In diesem Jahr hatten sich insgesamt zwölf Mannschaften angemeldet. Für unser Team gingen mit Thomas Schrader, Thorsten Mennecke, Gustav Klitsch und André Prigge je zwei Spieler aus der ersten- und zweiten Herrenmannschaft an den Start. Gespielt wurde mit Dreierteams im Modus "Jeder gegen Jeden" und zusätzlich ein Doppel, sodass maximal zehn Spiele pro Partie zu absolvieren waren. Analog zum Kreispokal galt eine Punktvorgaberegelung in den Einzelspielen. Dabei wurden die Spielklassen der Kontrahenten zugrunde gelegt, in der diese in der vergangenen Spielzeit gemeldet waren. In vier Dreiergruppen wurden sodann die acht Viertelfinalisten ausgespielt.

In der Gruppenphase bekamen wir es mit dem TSV Sandstedt und der SG Midlum/Holßel zu tun. Im ersten Spiel daheim gegen die Sandstedter stand es nach einem spannenden Spiel am Ende 5:5, wobei das bessere Satzverhältnis zu Gunsten der Gäste von der Weser ausfiel. Das zweite Gruppenspiel in Midlum konnte hingegen deutlich mit 6:1 gewonnen werden, sodass man letztlich sogar als Gruppensieger in's Viertelfinale einziehen konnte. Dort wurde der TSV Neuenwalde zugelost. Der zuletzt am Rücken lädierte Thorsten Mennecke ersetzte Spitzenspieler Thomas Schrader. Insbesondere dank der starken Leistung von Gustav, der alle drei Einzel, sowie das Doppel mit André für sich entscheiden konnte, gelang ein 5:5, wobei diesmal die Satzdifferenz mit 20:19 zu unseren Gunsten ausfiel, was den Einzug in das Final4 bedeutete.

Das Final4 fand in diesem Jahr in Neuenkirchen statt, die zugleich ihr 100-jähriges Bestehen feierten. Qualifiziert hatten sich neben uns noch der TSV Imsum, der TSV Lunestedt sowie Vorrundengegner TSV Sandstedt. Während die Lunestedter sich mit 6:2 recht deutlich gegen die Imsumer durchsetzten, war unsere Partie gegen die Sandstedter erneut an Spannung kaum zu überbieten. Nach zahlreichen spektakulären Ballwechsel stand zwischenzeitlich Führung von 5:1 zu Buche. Doch die scheinbar sichere Führung geriet noch einmal ins Wanken, nachdem die folgenden drei Spiele allesamt verloren gingen und es somit vor dem alles entscheidenden Duell der Spitzenspieler Thomas Schrader und Sascha Broschk nur noch 5:4 stand. Nach vier hart umkämpften Sätzen konnte "Pommes" letztlich aber die Oberhand behalten und somit den 6:4-Sieg perfekt machen, der den Finaleinzug bedeutete.

Im Finale gegen unsere Nachbarn aus Lunestedt ging es hin und her. Nach anfänglich ausgeglichenem 2:2 Zwischenstand gelang es uns trotz des sichtlich kräftezehrenden Halbfinales eine aussichtsreiche 4:2- und 5:3-Führung herauszuspielen. Doch leider gingen die letzten beiden Spiele verloren und so stand es am Ende 5:5. Nun ging es an die Auszählung der Sätze und hier hatten die Lunestedter leider mit 20:19 die Nase hauchdünn vorn, was natürlich brutal enttäuschend war. Dennoch kann das Team sehr stolz auf diese insgesamt sehr erfolgreiche Seniorenrunde mit dem Vizemeistertitel zurückblicken. Herzliche Glückwünsche richten wir selbstverständlich an den TSV Lunestedt.

Im kommenden Jahr werden wir hoffentlich wieder eine ähnlich erfolgreiche Runde spielen, dann vielleicht noch mit dem einen oder der anderen Spieler/in mehr an Bord.

erschöpft, aber stolz auf Platz 2: Gustav, Thomas, Thorsten und André

 
 

 

Nach oben