Meldungen der TT-Abteilung des TSV Hollen

Wesley Gloger gewinnt das 3. Hollener TTVN Race! (27.03.2022 00:00:00)

Am Freitag, den 25.03. fand das 3. Hollener TTVN Race Turnier statt. Dabei mussten wir zum ersten Mal die negative Erfahrung machen, dass ein angemeldeter Spieler einfach nicht in der Halle auftauchte. "Das ist einerseits für uns als austragender Verein schade, zum anderen hätte kurzfristig sicherlich noch jemand anderes den freien Platz einnehmen können bei einer rechtzeitigen Absage.", befand Gastgeber Mirco Päsch. "Damit niemand unserer Gäste ein Freilos haben würde, habe ich mich daher kurzerhand entschlossen selbst nicht mitzuspielen, sondern mich voll und ganz auf die Turnierleitung zu beschränken. Mal ganz davon abgesehen, dass ich vom Spielniveau ohnehin nicht in dieses starke Feld gepasst hätte", sagte der Hollener TT-Fachwart mit einem Augenzwinkern weiter. Und da hatte er sicherlich nicht ganz Unrecht, denn der durchschnittliche QTTR-Wert lag an diesem Abend bei über 1680 Punkten. 

So kam es im Laufe des Abends zu hochklassigen Duellen mit rasanten und spektakulären Ballwechseln. Lange sah der für den TuS Wremen spielende Vlad Marjasov wie der sichere Sieger aus, nachdem er die ersten fünf Spiele zumeist souverän für sich entscheiden konnte. Lediglich gegen Wesley Gloger vom TSV Büttel-Neuenlande ging es über die vollen fünf Sätze. Doch in der letzten Runde musste er sich dann doch noch geschlagen geben. Gegen Hollens Spitzenspieler Thomas Schrader setzte es am Ende eine überraschende 1:3-Pleite. Dadurch konnte Gloger noch nach Punkten (5:1) gleichziehen und dank der besseren Buchholzzahl (Summe der Siege der jeweiligen Gegner) am Ende noch den Tagessieg eintüten.

Endplatzierung



v. l. n. r.: Tarek Raudzus, Wesley Gloger, Thomas Schrader, Tjorge Meyer, Nick Suchant, Kai Grotjohann, Jona Michaelis, 

Lars Drews, Vlad Marjasov, Gustav Klitsch, Kai Krüger, Udo Schröder, Jörg Hoffmann (verdeckt) und Dominik Hamm.

Weitere Bilder gib es HIER.

 
 

 

Nach oben