Meldungen der TT-Abteilung des TSV Hollen

Thomas Schrader verteidigt erneut den Titel - Gustav Klitsch überrascht mit Bronze (08.09.2021 14:46:34)

Die diesjährigen Vereinsmeisterschaften waren mit insgesamt 18 Teilnehmern ordentlich besucht. Die 10 stärksten Spieler*innen starteten in zwei Fünfergruppen in der Klasse A. Die weiteren 8 Spieler*innen traten in zwei Vierergruppen in der Klasse B an.

Bereits in der Gruppenphase kam es zu einigen Überraschungen. So hatte in Gruppe A die hochveranlagte Ann-Kathrin Hoyer gleich zu Beginn gegen Wolfgang Hahn eine deutliche Niederlage einstecken müssen und verlor auch das zweite Spiel gegen den späteren Gruppensieger Thorsten Mennecke, der in allen vier Vorrundenspielen nur einen einzigen Satz abgab. Sylvia Gollin, die ohne Sieg blieb landete abgeschlagen auf dem letzten Platz, während sich Wolfgang Hahn, Ann-Kathrin Hoyer und Jana Hollmann mit je zwei Siegen Hoffnungen auf den Einzug ins Halbfinale machten. Ausschlaggeben war am Ende die Satzstatistik und hier hatte Jana, die heute seit Ewigkeiten mal wieder den Schläger in die Hand nahm, hauchdünn die Nase vorn.

In Gruppe B ging es etwas weniger dramatisch zu. Thomas "Pommes" Schrader sicherte sich mit vier Siegen den Gruppensieg. Dennoch hatte auch diese Gruppe eine Überraschung parat, denn Gustav Klitsch konnte sich als Außenseiter im entscheidenden Duell um den Halbfinaleinzug gegen seine Angstgegnerin Ute Päsch im Entscheidungssatz durchsetzen. Den Glückschrei nach dem Siegpunkt dürfte man womöglich noch einige Orte weiter gehört haben.

Somit kam es im Halbfinale zu den Duellen Thorsten gegen Gustav sowie Thomas gegen Jana. Hier setzten sich die Favoriten jeweils deutlich mit 3:0 durch. Somit durfte Thorsten zum ersten Mal im Finale stehend den Serienvereinsmeister Thomas herausfordern. Zuvor konnte Gustav auch im Spiel um Platz 3 für eine Überraschung sorgen. Überraschend deutlich in drei Sätzen bezwang er Jana und durfte sich somit über seine erste Medaille in der Klasse A freuen. 

Das Finale zwischen Thorsten und Pommes gestaltete sich zuweilen sehr ansehnlich mit spannenden und hochklassigen Ballwechseln. Am Ende setzte sich allerdings verdientermaßen Pommes mit 3:1 durch und durften seinen dritten Vereinsmeistertitel in Folge bejubeln. Thorsten hingegen konnte mit Platz zwei auch zufrieden sein.

In der Klasse B trafen die letztjährigen Finalisten Jan Vogt und Mirco Päsch bereits in der Gruppe aufeinander. Hier setzte sich Vorjahressieger Jan mit 3:2 Sätzen durch und sicherte sich den Gruppensieg vor seinem Abteilungsleiter. Auf den Plätzen drei und vier landeten die Youngster Mia Prigge und Luca Waade. In der Gruppe B behielt erwartungsgemäß André Prigge ohne Satzverlust die Oberhand. Ebenfalls für das Halbfinale qualifiziert hatte sich Kurt Zimmermann mit zwei Siegen. Platz drei belegte Lutz Wilke vor Udo Lehmann. 

Da in Klasse B ein Spiel weniger auf dem Programm stand wurden hier die Platzierungen 5-8 im direkten Duell ausgespielt. So kam es zu den Partien Mia gegen Lutz und Luca gegen Udo. Während sich Mia durchsetzen und somit über den fünften Platz freuen konnte, spielte Udo gegen Luca seine geballte Erfahrung aus und sicherte sich somit Platz sieben. 

Im Halbfinale setzten sich Mirco (3:0 gegen André) und Jan (3:0 gegen Kurt) souverän durch und trafen sich somit erneut im Finale. Das Spiel um Platz drei entschied André mit 3:2 hauchdünn für sich und freute sich über die Bronzemedaille. Das Finale zwischen Jan und Mirco gestaltete sich überraschend deutlich. Jan zeigte Nerven, agierte ungewöhnlich fehlerhaft in der Offensive und kam nie in sein dominierendes Angriffsspiel. So fiel es seinem Kontrahenten doch unerwartet leicht, die knappe Niederlage aus der Gruppenphase vergessen zu machen und sich den Titel durch ein 3:0 zu sichern.


 

Klasse A: Thomas Schrader, Thorsten Mennecke, Gustav Klitsch 

   

Klasse B: Mirco Päsch, Jan Vogt, André Prigge

 
 

 

Nach oben