Meldungen der TT-Abteilung des TSV Hollen

Der TSV Hollen ist Gemeindepokalsieger 2016 (28.09.2016 00:00:00)

Das Tischtennis-Gemeindeturnier hat eine langjährige Tradition und ist ein fester Bestandteil einer jeden Saison für alle Tischtennisvereine in der Gemeinde Beverstedt. Doch in den vergangenen Jahren ließen die Teilnehmerzahlen dieser Veranstaltung aus verschiedenen Gründen immer mehr zu wünschen übrig. Deshalb wurden zu Beginn diesen Jahres grundlegende Reformen von allen betroffenen Vereinen beschlossen, in der Hoffnung, dass sich der Stellenwert des Turniers wieder steigert.

Sowohl Termin, als auch Spielsystem und Einteilung der Spieler/innen wurden komplett überarbeitet. So soll die Veranstaltung fortan Ende August bzw. Anfang September als Vorbereitung für die neue Saison dienen. Darüber hinaus wird nicht mehr in 4er-, sondern in 2er-Teams gespielt. Zudem werden die Spieler/innen nicht mehr nach Geschlecht und Liga eingeteilt, sondern lediglich nach den QTTR-Werten in vier Stärkeklassen von A (stärkste) bis D (schwächste), sowie der Schüler/innen-Klasse eingeteilt.

Neben Geldpreisen für die Sieger und Platzierten der einzelnen Klassen wurde nur noch ein Siegerpokal verliehen. Gemeindepokalsieger wird demnach der Verein, der durch möglichst viele teilnehmende Teams (je 1 Punkt) sowie sportliche Erfolge (1. - 3. Platz; 9, 6 bzw. 3 Punkte) in den einzelnen Klassen möglichst viele Punkte sammelt.

Als Veranstalter machte der TSV Hollen mit insgesamt elf gemeldeten Teams von Anfang an seinen Anspruch auf den Pokal deutlich. Kein anderer Verein meldete annähernd soviele Teams. In dieser Hinsicht blieb der TSV Lunestedt mit lediglich sechs Teams weit hinter den Erwartungen zurück. Auch von der SG Beverstedt (5) und dem MTV Bokel (6) hatte man sich mehr Meldungen gewünscht. Hinzu kommt, dass der MTV Bokel gleich zweimal durch nicht angetretene Teams negativ auffiel, was den Ausrichter zu kurzfristigen Änderungen des gesamten Turnierablaufs zwang. "Kleinere" Vereine wie Stubben, Heerstedt und Frelsdorf/Appeln nahmen immerhin mit einem Team teil. Der TSV Wellen schickte sogar zwei Teams.

In den einzelnen Klassen konnte der TSV Hollen gleich drei Siege (Klasse A, C, D) sowie drei zweite Plätze (Klasse A, B, D) bejubeln. In der Klasse B feiert am Ende die SG Beverstedt den Sieg. Bei den Schüler/innen dominierten hingegen die Lunestedter, deren drei Teams allesamt ins Halbfinale einzogen und letztlich auch das Finale gegen Aussenseiter Bokel für sich entschieden.

Über den Gesamtsieg durfte sich folglich der TSV Hollen freuen, der mit 56 gesammelten Punkten nicht nur quantitativ sondern auch qualitativ überzeugen konnte. Auf Platz zwei folgt mit weitem Abstand der TSV Lunestedt mit 30 Punkten, gefolg von der SG Beverstedt mit 17 Punkten. Die Gesamtwertung kann hier angesehen werden.

Die Ergebnisse der einzelnen Klassen können nachfolgend eingesehen werden:

Klasse A          Klasse B          Klasse C         

Klasse D: Gruppe A         Gruppe B         Platzierungsspiele

Schüler/innen: Gruppe A         Gruppe B         Platzierungsspiele

Die Bilder zu dem Turnier können hier angesehen werden!

Aus sportlicher Sicht war das Turnier trotz der relativ schwachen Meldezahlen ein voller Erfolg. Die Resonanz der teilnehmenden Spieler/innen war nahezu einstimmig. Sowohl der neue Spielmodus, in dem zunächst ein Doppel und dann zwei Einzel gespielt werden, als auch der neue Termin zur Saisonvorbereitung kamen sehr gut an. Es bleibt zu wünschen, dass sich die positiven Erfahrungen der Teilnehmer in ihren Vereinen rumsprechen, sodass in den folgenden Jahren wieder mehr Spieler/innen Interesse an diesem Turnier zeigen. Im Jahr 2017 wird der TSV Heerstedt als Ausrichter fungieren.

 
 

 

Nach oben