Meldungen der TT-Abteilung des TSV Hollen

Bericht zur Kreisminimeisterschaft am 05.03.2016 in Bederkesa (09.03.2016 11:29:34)

Bei den diesjährigen Kreisminimeisterschaften am 5. März in Bederkesa nahmen insgesamt acht Kinder vom TSV Hollen teil. In der Altersklasse 1 (Jahrgang 2003 und jünger) nahmen neben Gina Rust und Mary Waade nur noch drei andere Kinder teil. Daher wurde diese Altersklasse gemischt in einer Fünfergruppe im Modus Jeder-gegen-Jeden ausgespielt. Während Mary trotz guter Leistung nur ein Sieg (Platz 4) gelang, verdiente sich Gina mit 3:1 Siegen die Silbermedaille. Das einzig verlorene Spiel gegen Siegerin Cristin Wärmer endete knapp mit 3:2 zu Gunsten der Sellstedterin.

In der Altersklasse 2 der Jungen (Jahrgang 2005 und jünger) traten mit Jesse, Thore und Kilian gleich drei Hollener an. In vier Vierergruppen kamen die jeweils beiden Erstplatzierten in das Viertelfinale. Währende Jesse sich mit 1:2 Siegen auf dem dritten Platz seiner Gruppe wiederfand, gelang es Kilian und Thore sich mit jeweils 2:1 Siegen für die K.O.-Runde zu qualifizieren. Im Viertelfinale scheiterte Thore dann hauchdünn mit 3:2 an Henrik Glissmann aus Altenbruch. Kilian hingegen setzte sich souverän mit 3:0 gegen Lukas Schwegler aus Surheide durch und zog ins Halbfinale ein, wo er wiederum Tim Jochimsen aus Sellstedt 3:0 nach Hause schickte. Im Finale traf er dann auf Jarno Minnemann, ebenfalls Sellstedt, gegen den er bereits in der Gruppe mit 0:3 deutlich das Nachsehen hatte. Im Finale ging es dann etwas enger zu, wenngleich Kilian ein Satzgewinn verwehrt bleiben sollte. So triumphierte Minnemann am Ende des Tages verdient mit 3:0.

Bei den Mädchen derselben Altersklasse startete mit Jody Böttjer nur eine Hollenerin. Insgesamt gingen zwölf Mädchen in drei Vierergruppen ins Rennen. Jody qualifizierte sich mit 2:1 Siegen für die nächste Runde. Als Zweitplatzierte musste sie in der Zwischenrunde gegen Claudia Eva aus Surheide antreten und gewann souverän mit 3:0. Im Halbfinale setzte sie sich anschließend gegen Josefine Wolf mit 3:1 durch und fand sich im Finale wieder. Hier führte sie gegen Leona Steinwender aus Wulsdorf bereits mit 2:1 Sätzen und agierte sehr sicher. Doch im vierten und fünften Satz ging ihr die spielerische Überlegenheit verloren und so drehte die Bremerhavenerin das Spiel noch zu ihren Gunsten.

In der Altersklasse 3 der Jungen (Jahrgang 2007 und jünger) startete Maximilian Arndt. Hier wurde in fünf Gruppen gespielt, wobei ebenfalls die beiden Bestplatzierten weiterkamen. Max gewann alle drei Gruppenspiele und zog damit direkt ins Viertelfinale ein. Hier setzte er sich deutlich in drei Sätzen gegen Lars Seuffert aus Neuenkirchen durch und zog weiter ins Halbfinale. Hier unterlag er dann aber dem späteren Sieger Eduard Maksymenko aus Groden. Nach kurzer Enttäuschung freute er sich am Ende aber doch über die gewonnene Bronzemedaille.

Bei den Mädchen der gleichen Altersklasse startete Lena mit großen Erwartungen. Die Gruppenphase überstand sie schadlos mit 3:0 Siegen und 9:0 Sätzen und zog ins Viertelfinale ein. Hier setzte sich Lena erneut klar mit 3:0 gegen Lilli Samarin aus Groden durch. Im Halbfinale Johanna Jahnke, ebenfalls aus Groden, auch kein allzu großes Hindernis dar und Lena siegte wieder 3:0. Im Finale traf sie dann auf Miriam Köhler aus Lunestedt. Hier entwickelte sich ein spannendes Endspiel, in dem Lena aber an Ihre bisherigen Grenzen stieß. Mit 1:3 unterlag sie am Ende deutlich, freute sich aber dennoch sichtlich über ihre Leistung und den Gewinn der Silbermedaille.

 

zu den Bildern

 
 

 

Nach oben