Meldungen der TT-Abteilung des TSV Hollen

Kreisminimeisterschaft 2015 (24.03.2015 10:20:54)

Der TSV Hollen entsendete mit sieben SpielerInnen die zweitmeisten Kinder zum Kreisentscheid der Minimeisterschaften, welche am 21. März in Bad Bederkesa ausgetragen wurden. Dabei starteten in der Altersklasse 2 (Jahrgänge 2004 und jünger) Mary Jane Waade, Sebastian Bornemann, Thore Müller und Lara Monsees. In der jüngsten Altersklasse 3 (Jahrgänge 2006 und jünger) gingen mit Kilian Sievers, Jody Böttjer und Lena Tietjen drei Talente an den Start, die sich berechtigte Hoffnungen auf einen guten Turnierverlauf machen durften.

In der AK2 sah es für unsere jungen Akteure leider nicht so rosig aus. Bei den Jungen schieden sowohl Sebastian Bornemann als auch Thore Müller ohne Satzgewinn in der Gruppenphase aus dem Turnier aus. Bei den Mädchen sah es hingegen etwas besser aus. Mary Jane Waade konnte zwar auch keines ihrer drei Spiele gewinnen, durfte sich aber immerhin über zwei Satzgewinne freuen. Besser machte es Lara Monsees, die in ihrer 3er-Gruppe durch einen Sieg aus zwei Spielen den zweiten Platz erreichte und sich somit für die K.O.-Runde qualifizierte. Hier hatte sie jedoch alles andere als Losglück, denn mit Lea Färber aus Neuenkirchen erwischte sie ausgerechnet die stärkste Spielerin und spätere Siegerin. Nicht ganz chancenlos, aber im Endeffekt mit 0:3 unterlegen, schied sie im Viertelfinale aus und musste die Hoffnungen auf eine Medaille begraben.

In der AK3 hatte Lena Tietjen in ihrer Mädchen-Vierergruppe ein schweres Los. Gleich zu Beginn traf sie auf die spätere Siegerin Helene Jürgens aus Ringstedt und verlor am Ende ganz knapp mit 11:9 im Entscheidungssatz. In der Folge gab es einen 3:0-Sieg und eine 0:3-Niederlage, was am Ende Platz 3 bedeutete und somit das Aus in der Gruppenphase. Erfolgreicher präsentierten sich Kilian Sievers und Jody Böttjer in ihren 3er-Gruppen. Mit je zwei 3:0-Siegen freuten sie sich über den Gruppensieg. Im Viertelfinale gab es dann gleich zweimal ein Duell mit Neuenkirchen. Dabei setzte sich Kilian bei den Jungen mit 3:1 gegen Justus Fach durch und Jody bezwang bei den Mädchen Alicia Thoden. Im Halbfinale unterlag Kilian mit 0:3 dem späteren Sieger aus Bokel, Lasse Breden, deutlich. Jody kam nicht über ein 1:3 gegen Josefine Wolf aus Surheide hinaus. Am Ende freuten sich jedoch beide über ihre guten Leistungen und eine verdiente Bronzemedaille.

Bilder

 

 

 
 

 

Nach oben